Update
31.  Mai 2018

© Copyright ECHINOCEREUS com
01. Januar 2000

reichenbachii dfm2429 Tanque Nuevo IMG_8768 EB

Echinocereus reichenbachii dfm2429, Tanque Nuevo, Coahuila, MEX

20.11.2014

Echinocereus reichenbachii (Terscheck ex W.G. Walpers) Hort F.A. Haage
In: Cacteen Verzeichniss 37: 20 (1859) [‘reichenbachianus’]

Basionym
Echinocactus reichenbachianus Terscheck. - Preis-Verzeichniß 3 [cf. L. Benson, 1982: 946] nom. nud.
Echinocactus reichenbachii Terscheck ex Walpers. - Walpers Rep.Bot. 2: 320 (Nov. 1843) [cf. L. Benson, 1982: 946]

Neotypus
(Cf. L. Benson, 1982: 946): Mexico: Coahuila: Vicinity of Saltillo, 10 April 1905, E. Palmer 511 [US 570013]

Synonyme
Echinopsis pectinata var. reichenbachii (Terscheck ex Walper) Salm-Dyck (‘reichenbachiana’). - Cact.Hort.Dyck anno 1844: 26 (1845)
E. reichenbachianus var. gracilior Linke. In: F.A. Haage. - Cacteen-Verzeichniß 37: 20 (1859)

E. reichenbachii (Engelmann) Haage Jr. ex Britton & Rose. - The Cactaceae, Vol. III: 25 (1922)
E. pectinatus var. reichenbachii Werdermann. In: Fedde. - Report.Species Nov.Sonderbeiheft C., Lief. 2, Tafel 5, (1930)

ungültig wurden veröffentlicht (nom. inval. / nom. illegit)
Echinocactjs reichenbachianus Terscheck ex Salm-Dyck. - Cact.Hort.Dyck anno 1841: 19 (1841) nom. inval.
Echinocactus reichenbachianus Terscheck ex Fennel. - Allg.Gartenzeitung 11: 282 (9 Sept. 1843) [cf. L. Benson, 1982: 946] nom. inval.

Echinocereus reichenbachii (Terscheck ex Fennel) Linke. - Wochenschr.Gärtn.Pflanzenk. 1 (11): 85 (1858 [“reichenbachianus”] nom. inval.
E. caespitosus var. reichenbachii Terscheck ex Borg. - Cacti: 174 (1937) nom. illegit.

Beschreibung

Körper
Form: einzeln - wenig sprossend, kurzzylindrisch, aufrecht
Höhe/Durchmesser: 150 - 300 / 60 - 100
Epidermisfarbe: grün
Rippen: Form: leicht gehöckert
Anzahl/Breite: 14 - 19 / 5 - 10
Höhe/Abstand: - 5 / 10 - 20
Wurzel: rübenförmig

Bedornung
Areolen: Form: oval
Länge/Breite/Abstand: 3 - 5 / 2 - 3 / 1 - 3
Randdornen: Anzahl/Länge: 26 - 32 / 2 - 7
Farbe: beige, blaugrau, braun - dunkelbraun
Anordnung/Form: pektinat, anliegend, spreizend / steif, gerade, rund
Besonderheit: oft einfarbig, Areolen im Neutrieb etwas filzig, Mitteldornen sehr kurz an winzigen Sämlingen

Knospe: rundlich, bedornt und behaart

Blüte
F
orm: trichterig
Länge/Durchmesser: 60 - 80 / 70 - 100
Farbe: oben purpurrosa, dann weiße Zone und purpurrote Basis
Röhre: Länge/Durchmesser: 25 - 35 / 15 - 25
Farbe: olivgrün
Fruchtknoten: Länge/Durchmesser: 10 - 15 / 15 - 20
Farbe: dunkelgrün
Dornen: Anzahl/Länge: 10 - 15 / 2 - 15
Farbe: weiß - braun
Bewollung: Farbe/Länge: weiß / 5 - 10
Kronblatt: Länge/Breite: 30 - 40 / 10 - 15
Nektarkammer: Länge/Breite: - 3 / - 3
Staubfäden: Länge: 12 - 15
Farbe: grünlich, oben gelblich
Staubbeutel: Farbe/Pollenfarbe: gelb / gelb
Griffel: Länge/Dicke/Farbe: 30 - 40 / 2 - 3 / weiß
Narbenlappen: Anzahl/Länge: - 10 / 4 - 6
Farbe: dunkelgrün

Frucht
Form/Reifedauer: oval / 1,5 - 2 Monate
Länge/Durchmesser: 20 - 25 / 12 - 18
Farbe: olivgrün
Fruchtfleisch: weiß
Besonderheit: aufreißend

Ploidiestufe: diploid

Samen
Länge/Breite/Farbe: 1,0 - 1,2 / 1 / schwarz
Mikrostruktur: gelochte Testa, Warzen ausgeprägt
Warzenform: konvex
Kappen: locker bedeckt

Habitat
Gelände/Bodenart/Höhe: Grasland / Sand, Kies, sandiger Schiefer, pH-Wert 7,0 / 1400 - 2000 m NN

Verbreitung: Mexiko: Coahuila

reichenbachii