Update
31.  Mai 2018

© Copyright ECHINOCEREUS com
01. Januar 2000

coccineus paucispinus dfm0788 Fort Lancaster Crocket Co TX IMG_1415

Echinocereus coccineus subsp. paucispinus dfm0788, Fort Lancaster, Crockett Co., TX

16.11.2014

Echinocereus coccineus G. Engelmann subsp. paucispinus (G. Engelmann) W. Blum, M. Lange & J. Rutow
In: Blum et al. ECHINOCEREUS (preprint) (1998). - [repeated in ECHINOCEREUS: 435 - 437(1998)]

Basionym
Cereus paucispinus Engelmann. - Cactaceae of the Boundary: 37 (1856)

Locus typicus
USA: Texas: Vom San Pedro River in Texas (heute Devil’s River) zur Mündung des Rio Pecos -. Wright, Bigelow.

Lectotypus
(Cf. L. Benson, 1982: 940): From cultivated plant of the original seeds [MO]

Synonyme
Echinocereus paucispinus Loder. - The Garden: 445 (1882)
E. paucispinus (Engelmann) Ruempler. In: Foerster. - Förster’s Handb.Cacteenk. ed. 2: 794 (1886)
E. coccineus var. paucispinus (Enelmann) Ferguson. - Cac.Succ.J. (US) 61 (5 ): 222 (1989)
E. paucispinus var. flavispinus Haage Jr. - Cacteen-Cultur: 118 (1892)
E. paucispinus forma flavispinus Schelle. - Handb.Kakteenkultur: 137 (1907)
E. paucispinus var. fulvispinus Bowles. - Journal of the Royal Horticultural Society 34: 28 (1908)
E. paucispinus var. nigrispinus Bowles. - Journal of the Royal Horticultural Society 34: 28 (1908)
E. triglochidiatus var. paucispinus (Engelmann) W.T. Marshall. In: Marshall & Bock. - Cactaceae: 118 (1941) nom.inval.
E. triglochidiatus var. melanacanthus sensu L. Benson pro.parte
E. triglochidiatus var. neomexicanus sensu L. Benson pro.parte

Beschreibung

Körper
Form: gruppen- - klumpenbildend, wenige, zylindrisch
Höhe/Durchmesser: 150 - 400 / 60 - 100
Epidermisfarbe: grün
Rippen: Form: gehöckert
Anzahl/Breite: 5 - 7 / 10 - 20
Höhe/Abstand: - 20 / 13 - 30
Wurzel: faserig verzweigt

Bedornung
Areolen: Form: rund - oval
Länge/Breite/Abstand: 4 - 6 / - 4 / 15 - 20
Randdornen: Anzahl/Länge: 4 - 6 / 30 - 40
Farbe: bräunlich, vergrauend
Anordnung/Form: leicht abstehend, spreizend / steif, gerade, rund
Mitteldornen: Anzahl/Länge: 0(- 1) / - 20
Farbe: bräunlich, vergrauend
Anordnung/Form: abstehend / steif, gerade, rund

Knospe: rundlich, rot, bedornt

Blüte
F
orm: kurzröhrig
Länge/Durchmesser: 40 - 60 / 30 - 50
Farbe: orangerot - rot, Schlund heller
Röhre: Llänge/Durchmesser: 20 - 25 / 10 - 20
Farbe: grün, rötlich angelaufen
Fruchtknoten: Länge/Durchmesser: 10 - 15 / - 10
Farbe: grün, rötlich angelaufen
Dornen: Anzahl/Länge/Farbe: 4 - 7 / 5 - 15 / weiß
Bewollung: Farbe/Länge: weiß / - 2
Kronblatt: Länge/Breite: 30 - 40 / 5 - 12
Nektarkammer: Länge/Breite: 5 - 8 / - 3,5
Staubfäden: Länge/Farbe: 10 - 35 / weiß, oben violett
Staubbeutel: Farbe/Pollenfarbe: violett / gelb
Griffel: Länge/Dicke/Farbe: 30 - 40 / 1,5 - 2 / grünlich
Narbenlappen: Anzahl/Länge: - 10 / 5 - 9
Farbe: grün

Frucht
Form/Reifedauer: rund / 2,5 Monate
Länge/Durchmesser: 25 - 35 / 20 - 30
Farbe: gelborange
Fruchtfleisch: weiß

Ploidiestufe: tetraploid

Samen
Länge/Breite/Farbe: - 1,5 / 1,0 - 1,2 / schwarz
Mikrostruktur: gelochte Testa, Warzen stark ausgeprägt
Warzenform: flach
Kappen: bedeckt

Habitat
Gelände/Bodenart/Höhe: Strauchwüste / Kalkboden /
150 - 300 m NN

Verbreitung: Chihuahuan Desert; USA: Texas: E Val Verde-, Uvalde-, Kinney- and Zavala Co.
Mexiko: N Coahuila

paucispinus